Junioren-WM: Vierer-ohne und Eric von Bodungen stehen im Halbfinal

European Rowing Championships
European Rowing Championships

Junioren-WM: Vierer-ohne und Eric von Bodungen stehen im Halbfinal

Artikel - Junioren-WM: Vierer-ohne und Eric von Bodungen stehen im Halbfinal

racice5
Der Junioren-Vierer mit Patrick Brunner, Emanuel Poncioni, Angel Sidler und Tobias Fürholz hat sich dank eines zweiten Ranges im Hoffnungslauf für den Halbfinal qualifiziert. Mit einem dritten Rang im Viertelfinal hat sich auch Eric von Bodungen in den Halbfinal gerudert.

>> Junioren-WM Racice live auf Youtube

Die Schweizer Crew startete schnell und lag jederzeit auf einem qualifikationsberechtigten Platz. Im starken Mitwind und den hinderlichen Wellen agierte die Schweizer Mannschaft nach dem Motto „let’s get out of trouble“. Das Rennen war geprägt von der serbischen Mannschaft, welche die Führung innehatte, ehe auf dem zweiten Streckenviertel der USA-Vierer die Spitze deutlich übernahm und bis ins Ziel auch nicht mehr abgab. Die Boote aus Serbien und der Schweiz lagen auf den Rängen zwei und drei, ehe die Schweizer ihren Schlussspurt früh anzogen und das serbische Boot, seines Zeichens Dritter der Junioren-EM von Ende Mai, wieder überholen konnten. Die Serben liessen jedoch nicht locker und fanden nochmals Bootsgeschwindigkeit, so dass die Schweizer letztlich eine Hunderstelsekunde Vorsprung über die Ziellinie retteten. USA, Schweiz und Serbien sind für den Halbfinal von morgen Samstag qualifiziert. 

Eric von Bodungen im Skiff-Halbfinal
Skiffier Eric von Bodungen (SC Biel) hat sich im dritten Viertelfinal dank einem dritten Platz für den Halbfinal von morgen Samstag qualifiziert. In der 38 Boote umfassenden Skiff-Konkurrenz ist der Bieler somit schon mal in die Top 12 vorgestossen. Von Bodungen startete schnell und führte das Rennen bei 500 Metern an, ehe der Tscheche Mahler die Führung übernahm. Auf der zweiten Streckenhälfte enteilten der Tscheche und der Moldawier Corsunov, so dass Eric von Bodungen in einem direkten Duell gegen den israelischen Ruderer Gibor das bessere Ende für sich behielt. 

Olivia Negrinotti auf Platz vier im Halbfinal
Skifferin Olivia Negrinotti (SC Ceresio) war heute kein Glück bedacht. Die von einer Erkältung gezeichnete Athletin vermochte das Tempo der besten Boote nicht mitzugehen und musste mit dem undankbaren vierten Platz in ihrem Viertelfinal Vorlieb nehmen. Für Olivia Negrinotti geht es am Samstagmorgen mit dem C/D-Halbfinal weiter, um eine möglichst gute Platzierung an dieser Junioren-WM zu erzielen. 

Schweizer Einsätze in Racice am Samstag, 11. August 2018

10:30 Uhr
JW1x (Olivia Negrinotti), Halbfinal C/D

11:32 Uhr
JW4- (Margaux Oural, Nina Libal, Salome Ulrich, Katharina Ebert), Halbfinal A/B

11:46 Uhr
JM4- (Patrick Brunner, Emanuel Poncioni, Angel Sidler, Tobias Fürholz), Halbfinal A/B

12:15 Uhr
JW4x (Célia Dupré, Emma Kovacs, Lisa Lötscher, Jana Nussbaumer), Halbfinal A/B

12:22 Uhr
JM4x (Felician Bossart, Kai Schätzle, Tim Roth, Maurin Lange), Halbfinal A/B

13:11 Uhr
JM1x (Eric von Bodungen), Halbfinal A/B
 

Resultate von Rennen mit Schweizer Beteiligung. 
Rudern: Junioren-Weltmeisterschaften in Racice (Tschechien) – Freitag, 10. August 2018

Junioren
Vierer ohne Steuermann (2. Hoffnungslauf):
1. USA 6:05,25. 2. Schweiz (Patrick Brunner, Emanuel Poncioni, Angel Sidler, Tobias Fürholz) 6:11,34. 3. Serbien 6:11,35. 4. Russland 6:14,04. 5. Schweden 6:20,64. 6. Norwegen 6:21,06.  Schweiz damit im Halbfinal vom Samstag. 

Einer (3. Viertelfinal): 1. Corsunov (MDA) 7:02,29. 2. Mahler (CZE) 7:04,13. 3. Eric von Bodungen (SUI) 7:07,29. 4. Gibor (ISR) 7:08,87. 5. Girerd (FRA) 7:20,19. 6. Aoki (JPN) 7:26,41. Eric von Bodungen damit im Halbfinal vom Samstag. 

Juniorinnen
Einer (1. Viertelfinal):
1. Martinelli (ITA) 7:41,30. 2. Wall (NZL) 7:41,39. 3. McCarthy-Smith (AUS) 7:48,78. 4. Olivia Negrinotti (SUI) 7:58,28. 5. Reed (USA) 8:04,40. 6. Vashchuk (UKR) 8:17,29. Olivia Negrinotti damit im C/D-Halbfinal. 

Racice, 10. August 2018/cs.