Youth Olympic Games: Kai Schätzle wird Fünfter, Jana Nussbaumer 14.

Youth Olympic Games: Kai Schätzle wird Fünfter, Jana Nussbaumer 14.

Artikel - Youth Olympic Games: Kai Schätzle wird Fünfter, Jana Nussbaumer 14.

yog5
Harter Tag heute am letzten Wettkampftag der Youth Olympic Games aus Schweizer Sicht. Kai Schätzle erlitt nach 300 Metern - in seinem Halbfinal in Führung liegend - einen "Krebs" und rutschte auf den dritten Platz ab. Trotz Aufholjagd reichte es nicht mehr fürs Finale.

Am letzten Wettkampftag gab es für die Skifferinnen und Skiffer eine Doppelrunde. Zuerst standen die Halbfinals auf dem Programm, direkt gefolgt von den Finalläufen. Es sollte ein denkwürdiger Tag werden, aus vielerlei Hinsicht. Auch heute wehte ein starker Mitwind über die Regattastrecke, der zu sehr unruhigem Wasser führte. 

Kai Schätzle eröffnete heute aus Schweizer Sicht mit dem Halbfinal. Beim ersten Startversuch verursachte der Schweizer einen Fehlstart, so dass das Rennen neu gestartet werden musste. Beim zweiten Start klappte dann alles. Schätzle übernahm die Führung im Rennen vor den Booten aus Australien, Peru und Moldawien. Die zahlreichen Zuschauer auf der Brücke sahen die Athleten heranbrausen und erwarteten Kai Schätzle nach der Brückenpassage in Führung, doch unter der Brücke dann das Disaster. Kai Schätzle machte in den Wellen einen "Krebs", der ihn zum Stillstand brachte. Der Australier und der Peruaner nutzten die Gunst der Stunde und schoben sich in Front. Schätzle setzte zur Aufholjagd an, aber es war zu spät. Etwa eine Sekunde fehlte ihm für ins A-Finale. Aus der Traum von einer Medaille nach drei Tagen von eindrücklichen Rennen und souveränen Leistungen. Doch es blieb keine Zeit zum Hadern. Am Bootssteg wurde nur die Bugnummer ausgetauscht und die Athleten begaben sich wieder zum Start. Das B-Finale gewann Kai Schätzle überlegen und sicherte sich somit den 5. Rang. 
>> Resultate Finalrennen JM1x Youth Olympic Games Buenos Aires 2018

Jana Nussbaumer ruderte in den C/D-Halbfinals um die Plätze 9 bis 16. Mit den Booten aus Deutschland, Slowenien und Belgien sah sich Nussbaumer mit einem sehr ausgeglichenen und schwierigen Lauf konfrontiert. Das Rennen wurde zum Spektakel. Alle vier Boote ruderten quasi auf einer Linie die ganzen 500 Meter. Niemand konnte sich absetzen und niemand konnte das Tempo nicht mitgehen. Auch auf der Ziellinie noch fast alle vier Boote gleichauf. 0.66 Sekunden trennten die Erste von der Vierten. Leider war es für Jana Nussbaumer im Ziel der vierte Rang. Damit ging es für sie im D-Final weiter. Dort wurde sie hinter der Deutschen Kuhnert Zweite und sicherte sich den 14. Schlussrang. 
Zum Regatta-Highlight wurde das Einer-Finale der Juniorinnen. Die grosse Favoritin war die Lokalmatadorin Maria Sol Ordas. Doch Sol Ordas konnte sich nicht wie gewohnt bei Streckenhälfte absetzen, sondern die Schwedin Lindroos schickte sich an, ihr das Leben schwer zu machen. Das Stadion dröhnte ob dem Lärm der vielen argentinischen Zuschauerinenn und Zuschauer, als die Boote die Brücke bei 300 Metern unterquerten. Auf der Ziellinie war es Sol Ordas, die mit einer halben Sekunde Vorsprung vor Schweden gewann. Die argentinischen Zuschauer feierten ihre erste Goldmedaille der Youth Olympic Games zusammen mit Maria Sol Ordas ausgelassen. Bis nach der Siegerehrung glich der Ort einer "Festhütte". So ausgelassen wurde die Siegerin gefeiert.  
>> Resultate Finalrennen JW1x Youth Olympic Games Buenos Aires 2018

Abgeschlossen wurde die Regatta im Rahmen des "Rowing Focus Day" mit einem Staffelwettkampf, in welchem alle teilnehmenden Ruderinnen und Ruderer mitmachten. In jedem Team waren also Junioren und Juniorinnen sowie Skiffs und Zweier-ohne vertreten. 8 Teams mit je 9 Crews ruderten über die ultrakurze Sprintdistanz von 250 Metern. Pro Team waren also 9 Mal 250 Meter zurückzulegen, alles ausgetragen auf den letzen 250 Metern der Regattastrecke. Mit diesem "Fun-Wettkampf" wurde die Regatta beendet und die Athletinnen und Athleten lernten sich besser kennen und lebten die olympischen Werte "Friendship - Respect - Excellence"

Schlussranglisten Youth Olympic Games (Ruderregatta)