Internationale Bodenseewoche: Der Countdown läuft

Internationale Bodenseewoche: Der Countdown läuft

Artikel - Internationale Bodenseewoche: Der Countdown läuft

Newsbild internationale Bodenseewoche 2019
Auch dieses Jahr wid die Internationale Bodenseewoche vom 24. bis 26. Mai 2019 wieder zum Anziehungspunkt für Wasserbegeisterte aus nah und fern. Der spannende Bericht und weitere Informationen stehen im PDF-Dokument zum Download zur Verfügung.

Die Neuauflage des großen Bodensee-Bootsspektakels feiert vom 23. bis 26. Mai ihr 10. Jubiläum.

Das Flair ist großartig, die Spannung greifbar. Bis zu 80.000 Zuschauer werden wohl auch in diesem Jahr die Ufer des Konstanzer Trichters säumen, wenn der Startschuss für die Regatten der Ruderer und Segler fällt.

Bereits seit 1909 treffen sich Sportler und Sportbegeisterte anlässlich der „Internationalen Bodenseewoche“, zeitweise hatte diese Veranstaltung selbst der Kieler Woche den Rang abgelaufen. Die IBW war ein sportliches und gesellschaftliches Großevent, neben den Sportwettbewerben wurden die neuesten Yachten und selbst Flugzeuge präsentiert – man ließ sich gerne dort sehen und feierte mit. Seit 2009 ist die Bodenseewoche mit einem neuen Konzept am Start, der Fokus heute liegt wieder stärker auf dem Wassersport und einem vielfältigen, familienfreundlichen Rahmenprogramm für die vielen tausend Schaulustigen in den Grenzstädten Konstanz und Kreuzlingen.

Das Rennprogramm der Ruderer ist dann auch einigermaßen außergewöhnlich. Den Auftakt am Freitag macht der nächtliche „Imperiasprint“ in beleuchteten C-Gig-Booten. Über 300 Meter entlang der Konstanzer Hafenmole wird hier im Ko-Verfahren der Sieger ermittelt. Mit einem Coastal-Rowing-Staffelrennen (Boote werden gestellt) auf einem abgesteckten Rundkurs beginnt der Samstag. Im großen Finale starten gegen Abend dann die Achter zu den „3 Miles of Constance“, einem harten, rudertechnisch herausfordernden Dreieckskurs durch den Konstanzer Trichter. Das alles natürlich nicht ohne große Siegerehrung und Pasta-Party im Festzelt, mitten im Altstadt-Hafen der Konzilstadt.

Ein Programm, das auch bei den Aktiven gut ankommt. So war 2018 unter anderem Olympiasieger Kristof Wilke mit einem Team seines Heimatvereins „Undine Radolfzell“ am Start und konnte sich den Sieg im „Imperiasprint“ sichern. Wer ihm diesen Pokal wieder abnehmen will, kann bis zum 17. Mai, 2019 unter rudern@internationale-bodenseewoche.com online melden.

Die ausrichtenden Vereine „RV Neptun Konstanz“ und „RC Kreuzlingen“ freuen sich auf eure Teams. Bis bald, auf der IBW 2019.