Hochbetrieb am Solothurner Achterrennen

European Rowing Championships
European Rowing Championships

Hochbetrieb am Solothurner Achterrennen

Artikel - Hochbetrieb am Solothurner Achterrennen

Newsbild SC - Junioren Solothurner Achterrennen 2018
Das 31. Achterrennen des Solothurner RC ging erfolgreich über die Bühne. Mit 34 klassierten Teams freuten sich die Organisatoren über eine Rekordbeteiligung. Den Tagessieg holte sich der RC Blauweiss Basel 1 vor dem SC Stansstad und den Junioren vom SC Zug.

Das 31. Achterrennen des Solothurner Ruderclubs SRC ging anfangs November erfolgreich über die Bühne. Mit 34 klassierten Teams freuten sich die Organisatoren über eine Rekordbeteiligung. Den Tagessieg holte sich wie letztes Jahr der RC Blauweiss Basel 1 vor dem Seeclub Stansstad und den Junioren vom Seeclub Zug. Bewährt hat  sich das Einwassern an zwei Bootsstegen und die neue elektronische Zeitmessung.

OK-Präsident Thomas Christen hat dieses Jahr die teilnehmenden Clubs speziell dazu aufgerufen, Juniorenboote zu melden. Das hatte beim Nachwuchs mit sechs Booten ein erfreuliches Starterfeld zur Folge. Darunter waren auch die JuniorInnen des SRC, welche sich vom Anfängerkurs quasi direkt in ihr erstes Rennen stürzten.
 
Die weiteren drei Solothurner Teams zeigten sich zufrieden mit dem Rennen. Die Senioren – etliche seit längerer Zeit ohne Renntraining -  freuten sich über ihren 8. Rang. Der Frauenachter hat sich vom Projekt im 2017 zum festen Achter weiterentwickelt. Inzwischen sind es gut 14 Frauen, die sich in wechselnder Zusammensetzung zu regelmässigen Achtertrainings treffen. Der Männermasterachter  ruderte mit drei Ersatzleuten und war nicht so eingespielt wie in den Vorjahren. Schlagmann Patrick von Däniken war trotz nicht so rosiger Zeit zufrieden, dass das Team wie in den letzten 17 Jahren wieder starten konnte.

Neu war dieses Jahr die Zeitmessung mit dem Videozeitmessungssystem der Firma Martin von Büren in Solothurn. Nach dem letztjährigen, erfolgreichen Versuch konnten die Teams wiederum an zwei Bootsstegen einwassern, was den Ablauf wesentlich erleichterte und die hohe Beteiligung überhaupt ermöglichte.    

Die Rennbedingungen waren nicht optimal. Eine relativ starke Bise rollte das Wasser auf, verschaffte aber dafür Athleten und Zuschauern wärmende Novembersonne. Die rund 10 km lange Rennstrecke führt zuerst Aare aufwärts und wieder zurück. Die Wende bei der kleinen Insel Länggrien hat ihre Tücken!

Das Solothurner Achterrennen ist eine Clubregatta und gehört zum Presidents-Cup von Swissrowing. Es dient als Standortbestimmung vor dem Wintertraining. Oder als Vorbereitung auf das BaselHead. Juniorinnen und Junioren sammeln hier oft erste Rennerfahrungen. Und viele rudern einfach aus Freude am Sport auf der wunderschönen Strecke. Und vielleicht nicht zuletzt, weil das kleine, aber feine Regattabeizli so Leckeres anbietet. Der SRC bedankt sich bei Athleten und Klubs für die Unterstützung!

32. Achterrennen: Samstag, 2. November 2019

Kontakt
Solothurner Ruderclub
Thomas Christen
achterrennen@solothurner-ruderclub.ch
079 336 21 68