Youth Olympic Games: Jana Nussbaumer und Kai Schätzle selektioniert

European Rowing Championships
European Rowing Championships

Youth Olympic Games: Jana Nussbaumer und Kai Schätzle selektioniert

Artikel - Youth Olympic Games: Jana Nussbaumer und Kai Schätzle selektioniert

yog2018
Swiss Olympic hat die Selektionen für die Youth Olympic Games vom 6.-18. Oktober 2018 bekanntgegeben. Unter den 39 selektionierten Sportlerinnen und Sportlern sind mit Jana Nussbaumer und Kai Schätzle zwei Vertreter von SWISS ROWING. Herzliche Gratulation zur Selektion.

Swiss Olympic hat 39 junge Athletinnen und Athleten aus 13 Sportarten für die Sommer Youth Olympic Games (YOG) selektioniert, die im Oktober in Buenos Aires (Argentinien) stattfinden. Darunter sind mit Jana Nussbaumer (See-Club Zug) und Kai Schätzle (Ruderclub Reuss Luzern) auch eine Ruderin und ein Ruderer. 

Vom 6. bis zum 18. Oktober 2018 organisiert Buenos Aires die dritten Olympischen Sommerspiele der Jugend (Youth Olympic Games YOG). Die Hauptstadt Argentiniens erwartet zu diesem Grossanlass rund 4000 Athletinnen und Athleten zwischen 14 und 18 Jahren aus über 200 Ländern, die sich in 32 Sportarten messen.

Die Schweizer Delegation in Buenos Aires umfasst 39 Athletinnen und Athleten aus 13 Sportarten (16 Disziplinen) und aus 13 Kantonen. Sie alle haben die erforderlichen Leistungskriterien erfüllt und wurden von Swiss Olympic in Absprache mit den jeweiligen Sportverbänden für die Youth Olympic Games selektioniert. Eine Übersicht findet sich auf dem angehängten PDF sowie auf www.swissolympicteam.ch.

Die Delegation ist damit deutlich grösser als 2014, an der letzten Austragung der Olympischen Sommerspiele der Jugend in Nanjing (China). Damals nahmen 19 Schweizer Athletinnen und Athleten teil, die mit vier Medaillen zurückkehrten. Natürlich sollen die Schweizerinnen und Schweizer in Buenos Aires an den jeweiligen Wettkämpfen ihre Bestleistung abrufen und wenn möglich Medaillen gewinnen: «Podestplätze sind jedoch nicht das Wichtigste für uns», sagt Corinne Staub, die als Chef de Mission von Swiss Olympic die Schweizer Delegation anführt. «Vielmehr sollen die Talente an einem Multisportanlass in dieser Dimension Eindrücke und Erfahrungen sammeln, die sie im Hinblick auf ihre weitere Sportlaufbahn weiterbringen.» Neben den Athletinnen und Athleten gehören auch rund 30 Trainer und Betreuer zur Schweizer Delegation an den Youth Olympic Games 2018 in Buenos Aires.

An den Youth Olympic Games in Buenos Aires werden 286 Wettkämpfe ausgetragen. Acht Sportarten stehen zum ersten Mal überhaupt an einem olympischen Anlass auf dem Programm: Sportklettern, Karate, BMX Freestyle (sie gehören 2020 auch zum Programm der Olympischen Sommerspiele in Tokio), Breakdance, Inlineskating, Futsal, Kiteboarden und Beach Handball. Die Wettkämpfe finden in vier Zonen im und um das Stadtzentrum statt, was kompakte und übersichtliche Spiele ermöglicht.

Kick-Off-Termin am 18. September in Ittigen
Swiss Olympic berichtet während der Dauer der YOG in Buenos Aires auf seinen Onlinekanälen über das Abschneiden und die Erlebnisse der Schweizer Delegation. Der Wettkampfkalender, die Resultate und weitere Informationen finden sich auf der Website der YOG Buenos Aires 2018.

Das Medienteam von Swiss Olympic steht Medienschaffenden bei Fragen zu der Schweizer Delegation oder für einen Kontakt zu den Athletinnen und Athleten oder Betreuern gerne zur Verfügung.

Die Selektionierten und ihre Betreuer treffen sich am 18. September 2018 am Sitz von Swiss Olympic im Haus des Sports in Ittigen bei Bern zu einem Kick-Off-Termin. Medienschaffende, die bei diesem Anlass dabei sein möchten, melden sich bitte beim Medienteam von Swiss Olympic.

Die Youth Olympic Games 2018 in Buenos Aires in Zahlen:

  • circa 4000 Athletinnen und Athleten aus rund 200 Ländern
  • 32 Sportarten
  • 286 Wettkämpfe
  • 8 neue Sportarten/Disziplinen (Sportklettern, Karate, Breakdance, Inlineskating, Futsal, Kiteboarden, Beach Handball und BMX Freestyle)
  • 12 Wettkampftage

Quelle: Medienmitteilung von Swiss Olympic vom 3. September 2018