Schweizer Meisterschaft: Bei Prachtwetter 27 Meistertitel vergeben

Schweizer Meisterschaft: Bei Prachtwetter 27 Meistertitel vergeben

Artikel - Schweizer Meisterschaft: Bei Prachtwetter 27 Meistertitel vergeben

sm2018
559 Boote kämpften am Wochenende auf dem Luzerner Rotsee um insgesamt 27 Meistertitel. Erfolgreichster Verein war in diesem Jahr erneut der See-Club Zug. Den Nachwuchspreis "Vive la relève de l'Aviron Suisse" holte sich der Seeclub Biel.

>> Resultate Schweizer Meisterschaft 2018

>> Clubwertung "Meilleur Club Suisse 2018"

>> Klassement "Vive la relève de l'Aviron Suisse" 2018

Beide Schweizer Meistertitel im Einer gingen mit Roman Röösli und Valérie Rosset an den Seeclub Sempach. Im Doppelzweier gelang beiden Crews die Titelverteidigung. Sowohl die jungen Kader-Athleten Matthias Fernandez / Andri Struzina (See-Club Zug) sowie Frédérique Rol / Adeline Seydoux (Lausanne Sports Aviron) siegten. Den Titel im Achter verteidigte der Grasshopper Club Zürich.

Eine Woche vor der internationalen «Lucerne Regatta» auf dem Rotsee stehen traditionell die Schweizer Meisterschaften auf dem Programm. Die Clubwertung dominierte in diesem Jahr erneut der See-Club Zug mit 13 Punkten Vorsprung auf den Grasshopper Club Zürich. Den Nachwuchspreis sicherte sich der Seeclub Biel.  

Schweizer Kaderathleten für ihren Verein im Einsatz
Einsätze an den Schweizer Meisterschaften sind auch für die Kaderruderer eine wichtige Veranstaltung, zumal sie mit einem Meistertitel für ihren Stammclub einen der begehrten Wimpel, einen sogenannten «Fanion», ergattern können. Roman Röösli und Valérie Rosset sicherten dem Seeclub Sempach jeweils den prestigeträchtigen Titel im Einer. Röösli verteidigte seinen Titel erfolgreich wie letztes Jahr vor Nico Stahlberg (RC Kreuzlingen). Gemeinsam mit ihm wird er in einer Woche im Rahmen der «Lucerne Regatta» auf der internationalen Bühne wieder für Furore sorgen. Valérie Rosset, im vergangenen Jahr noch Dritte, holte sich den Titel in Abwesenheit von Jeannine Gmelin, die derweil den Skiff-Final der exklusiven Henley Royal Regatta dominierte. Rossets Ruderpartnerin auf internationaler Ebene, Pascale Walker (RC Zürich), sicherte sich den Schweizer Meistertitel im Doppelvierer.

Im Doppelzweier der Männer verteidigten Matthias Fernandez und Andri Struzina (See-Club Zug) ihren Titel erfolgreich. Fernandez holte sich zudem den Titel im Leichtgewichtseiner. Der Europameister in dieser Kategorie, Michael Schmid, stellte sich an den Schweizer Meisterschaften ganz in den Dienst seines Vereins Seeclub Luzern und wurde im Achter Vierter. Ebenfalls im Luzerner Achter ruderten Julian Müller und Mario Gyr. Müller ist am Rotsee mit Andri Struzina im leichten Doppelzweier gemeldet, Gyr wird sich in einer Woche gemeinsam mit Paul Jacquot erneut im Zweier-ohne messen.

Fiorin Rüedi (Grasshopper Club), vor zwei Wochen beim Weltcup in Linz noch Sechster im Leichtgewichtseiner, holte sich den Meistertitel im Zweier-ohne mit seinem Clubkollegen Patrick Joye. Patricia Merz dominierte ihren Final im Leichtgewichtseiner der Frauen und setzte sich als Steuerfrau abschliessend noch in den siegreichen Frauen-Achter des See-Club Zug. Frédérique Rol (Lausanne Sports Aviron) verteidigte mit ihrer Clubkollegin Adeline Seydoux den Titel im Doppelzweier.

Zwei Meistertitel innerhalb von 32 Minuten
Der Ruderclub Reuss Luzern verfügt aktuell vor allem im U19-Bereich über eine grosse Breite. Dies veranlasste die Clubverantwortlichen zu einem speziellen Coup. Sie holten bei allen beteiligten Clubs die Erlaubnis ein, ein zusätzliches Rennen zwischen die Finalläufe im Junioren-Vierer-ohne und Junioren-Doppelvierer einzufügen, um damit einen Doppelstart zu ermöglichen. Der Verband SWISS ROWING stimmte dem Antrag zu. So erkämpften sich die Junioren Maurin Lange, Felician Bossart, Angel Sidler und Kai Schätzle zuerst den Meistertitel im Vierer-ohne, um direkt neben dem Siegerponton in einen Doppelvierer umzusteigen. Ein Mann wurde ausgetauscht. Die Crew siegte 32 Minuten später auch im Doppelvierer der U19-Kategorie.

Das Fazit des OK-Chefs Christian Stofer: «Wir erlebten spannende Wettkämpfe bei perfekten Ruderverhältnissen auf dem Rotsee. Das war ein würdiger Saisonhöhepunkt für die Schweizer Ruderclubs.»

Schweizer Meisterschaften vom 06.-08. Juli 2018, Luzern-Rotsee.
Resultate.

Elite Männer: offene Kategorien.
Einer. 1. Roman Röösli (Seeclub Sempach) 6:45,22. 2. Nico Stahlberg (Ruderclub Kreuzlingen) 6:51,78. 3. Scott Bärlocher (Ruderclub Baden) 6:58,74.

Doppelzweier: 1. Matthias Fernandez / Andri Struzina (See-Club Zug) 6:23,67. 2. Jonah Plock / Dominic Condrau (Ruderclub Rapperswil-Jona) 6:24,48. 3. Linus Copes / Pascal Ryser (Ruderclub Thalwil) 6:28,76.

Zweier ohne Steuermann: 1. Fiorin Rüedi / Patrick Joye (Grasshopper Club Zürich) 6:43,03. 2. Nils Alexander Schneider / Eric von Bodungen (Seeclub Biel) 6:47,64. 3. Fabio Bekcic / Luca Schuler (See-Club Luzern) 6:50,27.

Doppelvierer: 1. Lausanne Sports Section Aviron (Frédéric Hanselmann, Augustin Maillefer, Barnabé Delarze, Romain Loup) 5:59,62. 2. Seeclub Zürich (Hendrik Nelis, Silvan Zehnder, David Aregger, Markus Schärer) 6:00,70. 3. Ruderclub Schaffhausen (Kaspar Bührer, Flurin Letta, Peter Loosli, Severin Studach) 6:30,11.

Vierer ohne Steuermann: 1. Grasshopper Club Zürich (Alois Merkt, Marius Merkt, Jacob Blankenberger, Emile Merkt) 6:17,45. 2. Ruderclub Thalwil (Sam Amstutz, Linus Copes, Luca Nadig, Martin Arbter) 6:19,86. 3. Ruderclub Baden (Patrick Birchmeier, Felix Reber, Anton Flohr, Scott Bärlocher) 6:23,72.

Achter mit Steuermann: 1. Grasshopper Club Zürich (Alois Merkt, Marius Merkt, Jacob Blankenberger, Joshua Meyer, Morton Schubert, Jan Stratmann, Oliver Gisiger, Emile Merkt, Stf. Nicole Ferru) 5:46,84. 2. Seeclub Zürich (Johannes Geers, Maximilian Karczewski, Gian-Luca Jenni, David Aregger, Paul Jacquot, Hubert Trzybinski, Rainer Scherrer, Charles d’Oncieu, Stf. Ruth Wood) 5:48,21. 3. Belvoir Ruderclub Zürich (Jean-Philippe Dufour, Philipp Scherrer, Matthias Kühni, Philippe Denier, Jean Kaufmann, Casper Erik Wilbers, Samuel Hayes, Jonathan Perraudin, Stm. Robyn Imboden) 5:50,83.

Elite Männer: Leichtgewichtskategorien.
Einer: 1. Matthias Fernandez (See-Club Zug) 7:12,65. 2. Aurelio Comandini (Società Canottieri Ceresio) 7:16,22. 3. Justin Schaller (Société d’Aviron Fribourg) 7:27,33.

Doppelzweier: 1. Hendrik Nelis / Gian-Luca Jenni (Seeclub Zürich) 6:41,85. 2. Maximilian Reber / Serafin Steffen (Ruderclub Blauweiss Basel) 6:44,02. 3. Kaspar Bührer / Peter Loosli (Ruderclub Schaffhausen) 6:44,08.

Zweier ohne Steuermann: 1. Samuel Breckenridge / Allesandro Pozzo (Soc. Nautique Genève Section Aviron) 6:47,56. 2. Alexis Jeanneret / Florent Rouge (Club Aviron Vevey) 6:53,21. 3. Paul Busch / Patrik Herger (See-Club Zug) 7:05,75.

Elite Frauen: offene Kategorien.
Einer: 1. Valérie Rosset (Seeclub Sempach) 7:49,72. 2. Eline Rol (Soc. Nautique Genève Section Aviron) 7:54,51. 3. Eloise von der Schulenberg (Seeclub Küsnacht) 7:56,00.

Doppelzweier: 1. Frédérique Rol / Adeline Seydoux (Lausanne Sports Section Aviron) 7:10,84. 2. Nadia Negm / Eline Rol (Soc. Nautique Genève Section Aviron) 7:14,04. 3. Sofia Meakin / Pauline Delacroix (Ruderclub Zürich) 7:20,97.

Zweier ohne Steuerfrau: 1. Pauline Delacroix / Catherine Ador (Club Aviron Vésenaz) 7:33,47. 2. Ladina Meier / Lia Walser (Ruderclub Thalwil) 7:34,54. 3. Larssyn Staley / Stefanie Feuz (Rowing Club Bern) 7:44,00.

Doppelvierer: 1. Ruderclub Zürich (Lara Eichenberger, Pascale Walker, Andrea Fürholz, Clio Scheidegger) 6:46,54. 2. RGM Belvoir RC Zürich / RC Baden (Olivia Nacht, Kirstin Minas, Ira Giesen, Zara Yanel Vance) 7:01,51. 3. Lausanne Sports Section Aviron (Aline Seydoux, Sabrina Anthonipillai, Nina Label, Anouk Chastonay) 7:19,07.

Vierer ohne Steuerfrau: (neue Kategorie) 1. See-Club Zug (Manon Büchel, Jana Thea Nussbaumer, Nicole Vonesch, Christina Leu) 6:54:85. 2. Ruderclub Thalwil (Ladina Meier, Lia Walser, Samira Benli, Gloria Kalt) 6:57,00. 3. Belvoir Ruderclub Zürich (Katharina Brenig, Adrienne Remund, Anna Landwehr, Annina Wüthrich) 6:59,56.

Achter mit Steuerfrau: 1. See-Club Zug (Manon Büchel, Jana Thea Nussbaumer, Deborah Birrer, Ines Weiss, Nicole Vonesch, Christina Leu, Eveline Kaufmann, Lisa Bachmann, Stf. Patricia Merz) 6:43,42. 2. Ruderclub Zürich (Clio Scheidegger, Gianna Anastasia, Tereza Langová, Myriam Sager, Robin Peterli, Lara Eichenberger, Marie Louise Schubert, Fabienne Knöpfel, Stf. Carla Sgobbo) 6:45,65. 3. Seeclub Zürich (Fabienne Schweizer, Lisa Lötscher, Salome Ulrich, Nina Baumann, Malin Kunz, Anne-Sophie Weinmann, Kristin Göller, Franziska Bossuyt, Stf. Stephanie Müller) 6:50,39.

Frauen Elite: Leichtgewichtskategorie.
Einer: 1. Patricia Merz (See-Club Zug) 7:39,19. 2. Olivia Nacht (Ruderclub Baden) 8:00,74. 3. Kristin Mosler (Ruderclub Schaffhausen) 8:13,41.

Doppelzweier: 1. Adriana Wälti / Seraina Rodewald (Ruderclub Blauweiss Basel) 7:40,21. 2. Marie Battistolo / Aline Schwyzer (Ruderclub Thalwil) 7:44,30. 3. Samira Benli / Jana Schuppli (Ruderclub Thalwil) 7:56,88.

Junioren U19.
Einer: 1. Kai Schätzle (Ruderclub Reuss Luzern) 7:06,13. 2. Matthew Wang (Ruderclub Thalwil) 7:09,85. 3. Tim Roth (Grasshopper Club Zürich) 7:15,45.

Zweier ohne Steuermann: 1. Martin Ausborn / Emanuel Poncioni (Ruderclub Blauweiss Basel) 6:51,09. 2. Gianluca Pierallini / Robin Dreher (Grasshopper Club Zürich) 6:56,33. 3. Patrick Brunner / Angel Sidler (RGM Seeclub Sempach / Ruderclub Reuss Luzern) 6:58,20.

Doppelzweier: 1. Felician Bossart / Maurin Lange (Ruderclub Reuss Luzern) 6:41,72. 2. Matthew Wang / Timothy Brennan Bates (Ruderclub Thalwil) 6:44,63. 3. Konan Pazzaia / Julien Heim (Club de l’Aviron Nyon) 6:51,29.

Doppelvierer: 1. Ruderclub Reuss Luzern (Felician Bossart, Kai Schätzle, Andrin Bossart, Maurin Lange) 6:08,27. 2. RGM SC Küsnacht / SC Stansstad (Luca Häfeli, Luca Fayd’herbe de Maudave, Fabrizio Lanfranchi) 6:11,57. 3. Club Canotteri Lugano (Matteo Pagnamenta, Giulio Bosco, Lorenzo Colombo, Elia Bucci) 6:12,00.

Vierer ohne Steuermann: 1. Ruderclub Reuss Luzern (Felician Bossart, Kai Schätzle, Angel Sidler, Maurin Lange) 6:14,39. 2. Grasshopper Club Zürich (Gianluca Pierallini, Robin Dreher, Tim Roth, Tobias Fürholz) 6:17,17. 3. Seeclub Zürich (Moriz Berclaz, Jan Pflug, Vinzenz Leuppi, Mirco Landert) 6:22,41.

Achter mit Steuermann: 1. Basler Ruder-Club (Julius Olaf, Johannes Singler, Siemen Veenstra, Philipp Kraft, Clay-Patrick Ivakovic, Mika Jacobs, Jonathan Bieg, Tjark Oliver Pfister, Stf. Xenia Gusset) 6:03,52. 2. See-Club Zug (Paul Busch, David Kuylen, Darin Merchant, Bojan Reuffurth, Patrik Herger, Raphaël Ahumada Ireland, Pierce Maynard, Louis Wiget, Stm. Jonas Busch) 6:07,22. 3. Club Canottieri Lugano (Noor El Sangedy, Diego Cammarota, Andreas Metzdorf, Lorenzo Peci, Ivan Sokolov, Alessandro Cravioglio, Sacha Casso, Vojislav Kurcubic, Stf. Indira Krattiger) 6:19,13.

Juniorinnen U19.
Einer: 1. Jana Thea Nussbaumer (See-Club Zug) 7:48,02. 2. Lisa Lötscher (Seeclub Luzern) 7:50.13. 3. Emma Kovacs (Club Aviron Vevey) 7:51,57.

Doppelzweier: 1. Olivia Negrinotti / Giovanfrancesca Orlandi Numue (Società Canottieri Ceresio) 7:24,69. 2. Salome Ulrich / Lisa Lötscher (Seeclub Luzern) 7:27,49. 3. Célia Dupré / Diane Marchal (Club Aviron Vésenaz) 7:35,03.

Zweier ohne Steuerfrau: 1. Kathrina Ebert / Meret Renold (Basler Ruder-Club) 7:52,90. 2. Sabrina Anthonipillai / Nina Libal (Lausanne Sports Section Aviron) 8:01,51. 3. Gloria Kalt / Ina Schreiber (Ruderclub Thalwil) 8:05,93.

Doppelvierer: 1. Club Aviron Vésenaz (Célia Dupré, Diane Marchal, Audrey Jacquérioz, Chloé Oederlin) 7:01,10. 2. RGM Seeclub Küsnacht / RC Rapperswil-Jona / Belvoir RC (Mariella Tonascia, Anne Sophie Leunig, Anina Küng, Julia La Roche) 7:03,40. 3. Club Canottieri Lugano (Chiara Cantoni, Emma Giovanna Maria Zocchi, Emma Dressler, Fatimah Ardennes Fernández) 7:04,93.

Critérium National

Junioren U17.
Einer: 1. Luis Schulte (Società Canottieri Ceresio) 5:26,36. 2. Andrin Bossart (Ruderclub Reuss Luzern) 5:28,12. 3. Lars Gregor Pfister (Grasshopper Club Zürich) 5:29,06.

Doppelzweier: 1. Luis Schulte / Matteo Veronese (Societa Canottieri Ceresio) 4:59,68. 2. Ulysse Binggeli / Marino Enea Kerler (Grasshopper Club Zürich) 5:02,58. 3. Zaki Bouaoudia / Lucas Hars (Soc. Nautique Genève Section Aviron) 5:04,13.

Doppelvierer: 1. Grasshopper Club Zürich (Ulysse Binggeli, Marino Enea Kerler, Lars Gregor Pfister, Lionel Binggeli) 4:42,03. Seeclub Biel (Dino Feller, Tim Römer, Leonhard Moseler, Nathan Fahrni) 4:45,43. 3. RGM Seeclub Sempach/Ruderclub Reuss Luzern (Leon Krass, Elia Wagner, David Simon Widmer, Kilian Brunner) 4:46,55.

Vierer ohne Steuermann: 1. Seeclub Luzern (Daniel Jutz, Konradin von Moos, Basil Brasser, Romeo Kölliker) 4:47,93. 2. Soc. Nautique Genève Section Aviron (Lucas Menoni, Zaki Bouaoudia, Lucas Hars, Hugo Mullen) 4:51,86. 3. Club Aviron Vevey (Hugo Verzone, Richard McErlean, Léo Cuumano, Nelson Van Vulpen) 4:52,42.

Achter: 1. Seeclub Biel (Dino Feller, Tim Römer, Lennard End, Leonhardt Moseler, Robin Ruchti, Leno Bach, Christian Stuber, Nathan Fahrni, Stm. Nola Helbling) 4:38,13. 2. Club Aviron Vevey (Hugo Verzone, Richard McErlean, Léo Cusumano, Nelson Van Vulpen, Léo Cusumano, Kian Wankhede, Taymour Ojjeh, Mads Offermanns, Micha Shashkov, Stm. Nicolas Mamassis) 4:42,58. 3. See-Club Zug (Noel Andermatt, David Krol, Elias Schönle, Noe van Messel, Jonas Gantner, Philip Frei, Tim Distel, Sven Weber, Stm. Yannik Dugarte) 4:46,54.

Juniorinnen U17.
Einer: 1. Alina Berset (Seeclub Sursee) 5:52,08. 2. Aurelia-Maxima Katharina Janzen (Ruderclub Wohlensee) 5:54,04. 3. Siria Rivera (SC Caslano e Malcantone) 6:03,55.

Doppelzweier: 1. Thalia Ahumada Ireland / Agnès White (Forward Rowing Club Morges) 5:34,35. 2. Lynn Albert / Alina Berset (Seeclub Sursee) 5:34,86. 3. Georgina Marine Virant / Evelyne Brügger (See-Club Zug) 5:42,11.

Doppelvierer: 1. Club Aviron Vesenaz (Chiara Meakin, Jeanne Cicotti, Audrey Jacquérioz, Juliette Huehn) 5:14,96. 2. RGM Seeclub Stäfa / Ruderclub Erlenbach (Anna Ingenhoven, Ayana Hatt, Annina Hollenstein, Selina Weibel) 5:17,38. 3. RGM CC Lugano / SC Locarno / SC Caslano e Malcantone (Taina Krattiger, Alice Mossi, Siria Rivera, Melanie Jaumin) 5:19,67.

Junioren U15.
Einer: 1. Gian Luca Egli (Seeclub Stansstad) 3:37,23. 2. Sebastian Ziswiler (Seeclub Sursee) 3:40,53. 3. Simon Uske (Ruderclub Aarburg) 3:40,76.

Doppelzweier: 1. Gian Luca Egli / Ammon Aenishänslin (Seeclub Stansstad) 3:27,50. 2. Ondrej Zedka / Aurelien Studer (Lausanne Sports Section Aviron) 3:30,47. 3. Henrik Alexander Angehrn / Simon Uske (RGM Basler Ruder-Club / RC Aarburg) 3:33,07.

Doppelvierer: 1. Lausanne Sports Section Aviron (Ondrej Zedka, Aurelien Studer, Léonard Lionello, Alan Arancibia) 3:16,53. 2. Ruderclub Kreuzlingen (Quirin de Reuver, Maurice Meier, Niels Genovese, Gianni Tunesi) 3:21,61. 3. Seeclub Sempach (Jonah Zurkirchen, Andrin Balzereit, Ben Köchli, Jonathan Wyssen) 3:22,48.

Juniorinnen U15.
Einer: 1. Joy Bolliger (Seeclub Biel) 4:01,55. 2. Lina Kühn (Ruderclub Erlenbach) 4:02,54. 3. Flavia Lötscher (Seeclub Luzern) 4:10,86.

Doppelzweier: 1. Vivien Goretic / Paula Bieg (Basler Ruder-Club) 3:44,59. 2. Giorgia Pagnamenta / Vittoria Calabrese (Club Canottieri Lugano) 3:46,30. 3. Lina Kühn / Alexa von der Schulenberg (RGM SC Küsnacht / RC Erlenbach) 3:47,10.

Doppelvierer: 1. RGM Basler Ruder-Club / SC Küsnacht / SC Biel (Vivien Goretic, Paula Bieg, Alexa von der Schulenberg) 3:26,77. 2. RGM C Lugano / RC Erlenbach / RC Reuss Luzern (Vittoria Calabrese, Lina Kühn, Sandra Linsenmaier, Giorgia Pagnamenta) 3:30,28. 3. Belvoir Ruderclub Zürich (Madeleine Beatrice Ramvall, Mika Blackmore-Esslinger, Julia Langenstein, Stella Liedtke) 3:35,06.

Clubwertungen
Preis der SRV-Ehrenmitglieder «Meilleure Club Suisse
»: 1. See-Club Zug, 48 Punkte. 2. Grasshopper Club Zürich, 35 Punkte. 3. Ruderclub Thalwil, 34 Punkte. 4. Ruderclub Reuss Luzern, 30 Punkte. 5. Seeclub Luzern und Societa Canottieri Ceresio, je 26 Punkte. 40 Clubs klassiert.

«Vive la relève de l’aviron Suisse» (bester Club U15 und U17): 1. See-Club Biel, 36 Punkte. 2. See-Club Luzern und Seeclub Sursee, je 32Punkte. 4. Grasshopper Club Zürich, Lausanne Sports Section Aviron und Seeclub Stansstad, je 30 Punkte. 31 Clubs klassiert.

Rotsee, 08. Juli 2018/vdg