Mitreissende Wettkämpfe beim zweiten Bern Boat Race auf dem Wohlensee

Mitreissende Wettkämpfe beim zweiten Bern Boat Race auf dem Wohlensee

Artikel - Mitreissende Wettkämpfe beim zweiten Bern Boat Race auf dem Wohlensee

BBR 2021
Das zweite Bern Boat Race fand am Samstag bei blauem Himmel und herrlichen Bedingungen statt. Ruderinnen und Ruderer aus der Schweiz, Deutschland, den Niederlanden und der Ukraine traten auf der 10,4 km langen Strecke auf dem Wohlensee gegeneinander an.

Ruderregatta auf dem Wohlensee

>> Fotos Bern Boat Race 2021

>> Resultate Bern Boat Race 2021

Das zweite Bern Boat Race fand am Samstag bei blauem Himmel und herrlichen Bedingungen statt und ist erfolgreich zu Ende gegangen. Ruderinnen und Ruderer aus der Schweiz, Deutschland, den Niederlanden und der Ukraine traten auf der 10,4 km langen Strecke auf dem Wohlensee an. 

Clubübergreifende Vergleiche dank GPS
Ivo Loepfe (See-Club Zug, u17) fuhr die schnellste Zeit im Einer vor Tommaso Fassone (Seeclub Biel, u23) und Nicolas Berger (Ruderclub Bern, u19). Bei den Frauen waren Sophia Krause (Seeclub Zürich), Nina Thölking (Ruderclub Reuss Luzern) und Aurelia Benati (Ruderclub Bern, u17) die Schnellsten im Einer. Das Zeitfahren Format, gestützt mit GPS, ermöglichte faire Bedingungen und eine gute Vorbereitung auf die SRV Langstreckentests im Winter. Dank den GPS-Daten können die Teilnehmenden nun auch Clubübergreifende Vergleiche durchführen und die Coaches können entsprechende Konsequenzen ziehen. 
Die Kategorie Doppelzweier wurde von Tobias Pagani und Leno Bach (Seeclub Biel) gewonnen. Die schnellste Frauen-Doppelzweier-Crew war Marion Heiniger und Victoria Freiberg (RGM Seeclub Biel / Ruderclub Bern), welche mit ihrer Zeit auf Platz 4 des gesamten Doppelzweierfelds sind. 

Titelverteidigung im Doppelvierer
Beim spannungsreichen Doppelvierer Rennen setzten sich die Lokalmatadore Marcel Härdi, Beat Johner, Nicolas Erni und Raphael Eichenberger (Ruderclub Bern) gegen die Seeclub-Bieler Lennard End, Leo Dettwiler, Mario Schoch und Robin Schärer durch und verteidigten ihren Titel in der Gesamtwertung.
 
Ein besonderer Dank geht an alle Helfer und Sponsoren, die dieses Rennen möglich machten.

Quelle: Bern Boat Race (Zustellung von Larssyn Staley)