Clemens Stampfli und Michael Zwahlen bestanden die FISA-Schiedsrichterprüfung in Sarnen

  Clemens Stampfli und Michael Zwahlen bestanden die FISA-Schiedsrichterprüfung in Sarnen

Die Schiedsrichterkommission SRV freut sich, dass am Samstag, 18. März 2017 in Sarnen zwei Schiedsrichterkollegen die Prüfungen zur Erlangung der internationalen Schiedsrichterlizenz erfolgreich bestanden haben.

Clemens Stampfli (Seeclub Thun) hatte die Prüfungen für die nationale Schiedsrichterlizenz im Jahr 2013 abgelegt. Nach vier Jahren mit regelmässiger und häufiger Tätigkeit als Schiedsrichter an den nationalen Regatten entschied er sich, den Ausbildungsweg mit Ziel der internationalen FISA-Schiedsrichterlizenz in Angriff zu nehmen.

Michael Zwahlen (Seeclub Interlaken und Seeclub Sursee) ist seit dem Jahr 2000 als nationaler Schiedsrichter und Mitglied der RED-Gruppe (Regatta-EDV-Dienste) aktiv Michael Zwahlen hat in diesem Jahr zudem den Vorsitz der RED-Gruppe von Hans-Peter Kurth (Ruderclub Baden) übernommen, der über Jahrzehnte diesen Bereich aufgebaut und mitgeprägt hatte. Michael Zwahlen ist zudem neu Mitglied der Schweizer Schiedsrichterkommission und trat auch in der Schiedsrichterkommission die Nachfolge von Hans-Peter Kurth an.

Die SRV-Schiedsrichterkommission wünscht Clemens Stampfli und Michael Zwahlen viel Erfolg in ihren neuen Funktionen und Aufgaben und gratuliert zu den bestandenen Prüfungen.


Le collège des juges arbitres est fier d’annoncer que deux de ses membres ont réussi, ce samedi 18 mars 2017, A Sarnen, l’examen de licence d’arbitrage international.

Clemens Stampfli, du Seeclub Thun, avait obtenu sa licence nationale en 1013. C’est donc après 4 ans d’activités sur nos la plupart de nos régates nationale qu’il a pris sa décision et est entré dans le processus de formation pour obtenir sa licence FISA.

Michael Zwahlen, membre des Seeclub Interlaken et Sursee, fait partie de l’équipe des juges arbitre suisse en 2000. De plus, Michael intègre, en remplacement de Hans-Peter Kurth, la fonction de responsable RED au sein de la commission des juges arbitre.

Nous leur souhaitons une brillante poursuite de leur carrière dans leurs nouvelles fonctions.

SRV-Schiedsrichterkommission, 19.03.2017, Sarnen/BN.