Edouard Blanc wird neuer J+S-Fachleiter Rudern

  Edouard Blanc wird neuer J+S-Fachleiter Rudern

Edouard Blanc (37) wurde als Nachfolger von Franziska Abegglen zum neuen J+S-Fachleiter Rudern ernannt. Er hat die Funktion formell per 1. Januar 2017 übernommen und arbeitet sich aktuell mit Unterstützung seiner Vorgängerin Franziska Abegglen in die neue Aufgabe ein.

Edouard Blanc bringt als langjähriger J+S-Experte Rudern sowie als Berufstrainer mit reicher Erfahrung sehr viel Know-How mit, um die für den Rudersport wichtige Funktion auszufüllen. Edouard Blanc verfügt als Trainer über Erfahrungen im In- und Ausland und konnte sowohl im Nachwuchs als auch bei der Elite internationale Erfolge feiern. In den beiden vergangenen Saisons hat er sich um die Betreuung des Männer-Doppelvierers gekümmert und diesen erfolgreich an die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro geführt. Edouard Blanc kommuniziert sowohl in Französisch, Deutsch und Englisch, was in der Rolle des J+S-Fachleiters ein grosser Vorteil ist.

Nachdem der Schweizerische Ruderverband (SRV) vor rund zwei Jahren die Stelle der J+S-Fachleitung Rudern in die Verbandsstrukturen integriert hatte, kommt es zu einem personellen Wechsel der Stelleninhaberin. „Wir danken Franziska Abegglen für ihre umsichtige Arbeit als J+S-Fachleiterin Rudern und wünschen ihr in ihrer neuen Aufgabe als Leiterin der Sportartengruppe "Schwimm-, Wasser- und Radsport" in Magglingen alles Gute“, sagt SRV-Direktor Christian Stofer. Der SRV hatte den Ausbau der Leiter- und Trainerausbildung an der letzten Delegiertenversammlung zu einem der wichtigen Ziele des neuen Vierjahreszyklus erklärt. „Es freut uns, dass wir mit Edouard Blanc einen erfolgreichen Trainer und Ausbildner für die Funktion der J+S-Fachleitung gewinnen konnten. Er ist für die anstehenden Arbeiten bestens vorbereitet und wird dank seines Engagements mithelfen, die Ausbildung innerhalb des SRV zu prägen und zu stärken.“

Die Aufgaben des J+S-Fachleiters Rudern sind vielfältig. Er ist zuständig für die Entwicklung und Überprüfung der Ausbildungsstruktur im Rudern und lässt neue Entwicklungen in der Sportart in die Ausbildung einfliessen. Er plant Aus- und Weiterbildungskurse, damit genügend J+S-Leiter/-innen in den Vereinen zur Verfügung stehen. Er ist erste Ansprechperson für die J+S-Experten/-innen und bildet das Expertenkader aus und weiter. Er kann selber Aus- und Weiterbildungskurse für Leiter/-innen durchführen. Er ist zuständig für die Qualität der Aus- und Weiterbildungskurse und erarbeitet sportartspezifische Unterrichtsmaterialien. Die Stelle ist im Rudersport mit einem Pensum von 20% dotiert.

Der SRV wünscht Edouard Blanc in seiner neuen Funktion als J+S-Fachleiter Rudern alles Gute sowie viel Freude und Befriedigung.

Kontakte:
Edouard Blanc (J+S Fachleiter Rudern)
Franziska Abegglen (Leiterin Sportartengruppe "Schwimm-, Wasser- und Radsport")
Christian Stofer (Direktor SRV)


Sarnen, 17. Januar 2017/SRV, BASPO