Schweizer Meisterschaften

Die Schweizer Ruder-Meisterschaften bilden den Höhepunkt der nationalen Wettkampfsaison. Traditionsgemäss finden die Schweizer Meisterschaften am ersten Juli-Wochenende auf dem Luzerner Rotsee - dem Göttersee der Ruderinnen und Ruderer - statt. Gerudert wird in Clubbooten oder in Renngemeinschaften, also Mannschaften, die mit Ruderinnen oder Ruderern aus unterschiedlichen Clubs zusammengesetzt sind.

Die Siegerinnen und Sieger der Meisterschaftsrennen erhalten den Titel "Schweizermeister". In den Kategorien Elite und Leichtgewichte erhalten die siegreichen Clubs zudem das begehrte Meister-Fanion.

An den Schweizer Meisterschaften existieren Meisterschaftsrennen sowie das Critérium National in folgenden Kategorien jeweils getrennt für Frauen und Männer:

Meisterschaftsrennen
Senioren/Seniorinnen
Leichtgewichte
Junioren 17/18 Jahre (U19)

Critérium National
Junioren 15/16 Jahre (U17)
Junioren 13/14 Jahre (U15)
Masters

Das Rennprogramm wird alljährlich durch den Vorstand des SRV festgelegt. Für die Durchführung der Schweizer Meisterschaften existiert ein separates Reglement des SRV.

Demjenigen Club, der über alle Rennen am meisten Punkte zu gewinnen vermag, wird der Club-Wanderpreis - der "Preis der Ehrenmitglieder des SRV" - verliehen. Derjenige Club, der in den Kategorien U17 und U15 am meisten Punkte sammelt, gewinnt die "Challenge Fovanna".

Mehr Informationen sowie wichtige Dokumente zum Download stehen im Regattakalender zur Verfügung: Link zum Regattakalender (Downloadbereich)